UM MIßVERSTÄNDNISSEN VORZUBEUGEN: Die SELBSTHILFE wurde nicht gegründet, um Ärzte-Bashing zu betreiben! Mediziner sind dem wissenschaftlichen Geist verpflichtet, eine Lehrmeinung gilt dann, wenn sie nach heutigem Stand von Wissenschaft und Technik unzweifelhaft beweisbar ist. Das ist auch gut so und daher verständlich. Aber sind nicht schon, gerade in der Medizin, im Laufe der Jahrhunderte unzählige solcher Lehrmeinungen im Kuriositätenkabinett der Geschichte verschwunden? Gehört zum wissenschaftlichem Geist nicht auch ein ständiges Hinterfragen angestammter Lehren, Offenheit für neue Erkenntnisse, Untersuchungs- und Behandlungsmethoden? Die SELBSTHILFE stellt die dringend verbesserungsbedürftige Situation betroffener HWS-Trauma-Patienten dar. Wir zeigen Probleme auf, nicht um die Medizin anzuklagen, sondern um konkrete Hilfe in der Forschung, der medizinischen Versorgung, und nicht zuletzt um öffentliche Anerkennung und gerechte Rechtssprechung für Patienten mit HWS-Trauma, zu bitten.


KOPFGELENKSINSTABILITÄT • BARRÈ-LIEOU-SYNDROM • CERVIKO-CEPHAL-SYNDROM • CHRONISCHES SCHLEUDERTRAUMA • CERVIKO-CRANIAL-SYNDROM • SYMPATHISCHES HINTERES ZERVIKALSYNDROM  ATLASDISLOKATION • ATLANO-AXIALE INSTABILITÄT AAI • HWS-TRAUMA • BESCHLEUNIGUNGSVERLETZUNG • CHRONISCHES PEITSCHENSCHLAGSYNDROM • ATLASBLOCKADE • ZERVIKO-BRACHIAL-SYNDROM •  CRANEO-CERVICAL-INSTABILITY CCI •  ICD-10: M53.0 


Eine unbekannte Krankheit mit vielen Namen, nicht sichtbar und nicht messbar. Daher von Ärzteschaft und Behörden in den meisten Fällen verkannt oder verharmlost, zu oft als psychische Erkrankung missgedeutet. Schwerkranke Patienten werden meist falsch diagnostiziert und zwischen den Disziplinen Orthopädie, Neurologie, Neurochirurgie, Psychotherapie, Psychosomatik oder gar Psychiatrie jahrelang hin- und hergeschoben. Das, und die Abhängigkeit von ratlosen Gutachtern und Gerichten, macht das Leid der von schmerzhaften Symptomen und unvorstellbaren Einschränkungen

der Lebensqualität und Erwerbsfähigkeit Betroffenen unnötigerweise noch qualvoller. Zur dringenden Verbesserung dieses unhaltbaren Zustands wurde der Verein von hilfesuchenden Patienten gegründet. Hier können Betroffene, Angehörige und Interessierte mehr über diese seltene Krankheit, Erfahrungen mit Medizin, Versicherungen und Behörden, sowie mögliche Diagnose-, Heil- und Therapiemöglichkeiten erfahren.

DENN EIN CHRONISCHES SCHLEUDERTRAUMA

KANN JEDEN VÖLLIG UNSCHULDIG TREFFEN!



EIN SCHLEUDERTRAUMA KANN MAN NICHT FESTSTELLEN UND NICHT HEILEN.

Dr. G.P., KH-Neurologe 

VERLETZUNGEN DER KOPFGELENKE KÖNNEN EINEM DAS LEBEN ZUR HÖLLE MACHEN.

Dr. med. Siegbert Tempelhoff, FA-Orthopädie, "Krankheitsursache Atlaswirbel"

DAS WAS MAN FRÜHER EINEN TAG GEMACHT HAT, DIESE KRAFT (...) IST IN EINER STUNDE AUFGEBRAUCHT.

Dr. med. Michael Schäfer, Doku von #dokucorrecitv mit RTL-Nachtjournal

ICH HABE ALS ARZT IN MEINEM STUDIUM NICHT EIN EINZIGES MAL

VON EINER INSTABILITÄT DER OBEREN HALSWIRBELSÄULE GEHÖRT.

"Laurenzio" in einer Rezension des Buchs "Der HWS-Stammtisch", Verlag tredition

VIELE PATIENTEN, BEI DENEN MAN EINEN NORMALBEFUND FINDET UND NICHT WEITER WEIß,

WERDEN DANN WEGGESCHICKT UND ES WIRD ALLES AUF DIE PSYCHE GESCHOBEN.

Dr. Ralf Wagner, FA-Orthopädie, in der "Ärzte-Woche" vom 20.5.2021

HYSTERIE ODER HYPOCHONDRIE

"Diagnose" eines Versicherungs-Psychiaters, worauf einem Patienten mit Kopfgelenksinstabilität jegliches Einkommen gestrichen wurde.

EIN SYSTEM DES UNRECHTS, DAS JEDEN KAFKA-ROMAN ÜBERTRIFFT.

Klappentext des Buches "Schwarzbuch Versicherungen" von Franz Fluch, Mandelbaum Verlag

DU LEIDEST UND LEIDEST! DIE FAMILIE, ALLE ZUSAMMEN LEIDEN, UND NIEMAND ERFASST, WAS DA ABLÄUFT!

Renata Huonker-Jenny, "Schleudertrauma - Das unterschätzte Risiko"

ICH DENKE, KAUM JEMAND KANN NACHVOLLZIEHEN, WAS MENSCHEN

MIT EINER CRANIO-CERVIKALEN-INSTABILITÄT DURCHLEBEN MÜSSEN.

Schauspielerin Charlotte Lorentzen nach ihrer Vorbereitung auf die Rolle einer CCI/EDS-Patientin im NDR-TATORT-Krimi "Querschläger" vom 1.12.2019

DIE KRÖNUNG ALLER SYMPTOME IST DAS SOGENANNTE BARRÉ-LIEOU-SYNDROM.

Neurologin Dr. med. Sabine Ott-Oechsle erklärt die komplexe Krankheit leicht verständlich. Hier zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=vU3qMPUBdjU